Sommersonnenwende

Heute ist der längste Tag des Jahres und der Beginn des Sommers, der schönsten Jahreszeit für viele. Dieser herausragende Tag ist eine gute Gelegenheit etwas über die jährliche Reise um die Sonne nachzudenken.

Dass jetzt die wärmste Zeit des Jahres ist, obwohl wir uns in fast der größtmöglichen Entfernng von der Sonne befinden, liegt an der Neigung der Erdachse. Im Sommer trifft die Sonnenstrahlung steiler und damit intensiver auf die nördliche Hälfte der Erdkugel.

jahreszeiten_de

Die Neigung der Erdachse und die Lage der Erdbahn steckt auch hinter der Verwendung des äquatorialen Koordinatensystems. Mehr noch, die Frage nach der Stellung der Erde im Sonnensystem war Anlass für fundamentale Auseinandersetzungen zwischen den Vertreten des heliozentrischen und geozentrischen Weltbilds am Beginn der Neuzeit, die im folgenden Video des Bayerischen Rundfunks geschildert werden.

denker-video

Nach dem vorhergehenden Lesestoff folgt zum Schluss noch etwas Musik zum Sommeranfang. Weithin bekannt ist die Schwedische Rhapsodie No. 1 „Midsommarvaka“ von Hugo Alvén. Erstmals wurde sie vermutlich vor 110 Jahren aufgeführt. Schwedische Volksmusik inspirierte das Werk teilweise: Tanzmusik, die auf einer Hochzeit im Stockholmer Schärengarten gespielt wurde, eine Polka aus Värmland und Lieder aus Skåne.

Quellen

Artikelbild: Tobias Mömke. Midsommar in Trosa. Flickr CC BY-NC-ND 2.0.

Jahreszeitenentstehung: Horst Frank, Wikipedia CC BY-SA 3.0

Schlagwörter: , , ,

Kategorien: Astronomie, Gesellschaft und Kultur

Kontakt

Wir sehen uns online.

%d Bloggern gefällt das: