Wissenschaft – traurig – weltweit

Beim Besuch der Webseite des Canada-France-Hawaii Telescope stolperte ich über den folgenden Satz:

CFHT’s library is a great source of information that includes a database of International Astronomy meetings and a core list of Astronomy books, both compiled by our former librarian. (Abschnitt „Science“)

Also, eine Datenbank, die internationale Treffen zur Astronomie verzeichnet und eine Liste mit wesentlichen Büchern zur Astronomie, die von der früheren Bibliothekarin zusammengestellt wurde, werden als wichtige Beitrag des Observatoriums für die Forschung genannt.

„Frühere Bibliothekarin“ – beruht aktuelle Spitzenforschung auf der unermüdlichen Arbeit von Pensionären? Nein, es kommt noch schlimmer. Diese Liste wurde in einem Projekt durch Mitarbeiter aus verschiedenen Observatorien unter Leitung der genannten Bibliothekarin gepflegt und das letzte Mal im Jahre 2000 (!) aktualisiert. Offensichtlich eine sehr solide Arbeit, wenn man bedenkt, dass die Liste noch im Jahre 2016 von vielen Webseiten aus verlinkt wird.

Erleichterung kann man für einen Moment auch aus einem anderen Grund verspüren. Gottseidank sind also nicht nur die Bibliotheken und Einrichtungen von Sparmaßnahmen betroffen, in denen man selbst arbeitet. Manchmal meint man ja es besonders schwer zu haben… Aber auch im Internetzeitalter sind diese Dienstleistungen von Bibliotheken nicht überflüssig. Im Gegenteil, eigentlich sind sie nun erst recht notwendig.

Ich will hier nicht im Einzelnen diskutieren, wie die Forschungseinrichtungen materiell unzureichend ausgestattet werden. Wie sie von tausenden, hochqualifizierten und prekär beschäftigten Menschen jedes Jahr verlassen werden, die dann mit hochqualifizierten und hoffnungsvollen Studienabsolventen wieder ersetzt werden. Es wäre auch müßig die Bereiche zu diskutieren, in denen Politiker bloß mit dem Finger schnipsen und Millionen oder Milliarden Euro bereitstellen. Traurig ist es aber doch!

Schlagwörter:

Kategorien: Astronomie, Gesellschaft und Kultur

Kontakt

Wir sehen uns online.

%d Bloggern gefällt das: