Wissenschaftsgeschichte 38/2016: 19.09. – 25.09.

Gebrüder Montgolfier • Hermann Minkowski

19. September

Am 19. September 1783 fand der Erstflug eines Heißluftballons mit Passagieren statt. Die Ballone wurden zu dieser Zeit nach ihren Erfindern, den Brüdern  Joseph Michel und Jacques Etienne Montgolfier als Montgolfièren bezeichnet. Bei den Passagieren handelte es sich um einen Hammel, einen Hahn und eine Ente.

Damals dachte man, dass der Ballon auf Grund des Rauches de unter ihm entfachten Strohfeuers fliegt. Die physikalische Grundlage für den Flug der Montgolfière bildet natürlich das Allgemeine Gasgesetz. Dessen Anwendung auf Ballone wird ebenfalls bei LEIFI-Physik diskutiert und historische Informationen findet man dort auch.

Zwei weitere Ballonpioniere waren André-Jacques Garnerin und Francesco Zambeccari. Garnerin erfand einen Fallschirm ohne Rahmen und wagte als erste einen Sprung aus einem Ballon in 400 m Höhe. Da es in der Atmosphäre in unterschiedlichen Höhen Luftströmungen in verschiedene Richtungen gibt, war Zambeccari der Meinung, dass man einen Ballon in jede Richtung steuern können müsse, wenn man nur nach Belieben auf- oder absteigen kann.

Eine ausführliche Darstellung der Anfänge der Ballonfahrerei findet man im Buch Geschichte der Physik seit dem Wideraufleben der Wissenschaften bis an das Ende des achtzehenden Jahrhunderts von Friedrich Murhard. Des ersten Bandes erste Hälfte die Geschichte der Montgolfieren und Barometrie enthaltend (Göttingen, 1798).

21. September

Am 21. September 1908 hielt Hermann Minkowski (1864 – 1909) in Köln seinen berühmten Vortrag „Raum und Zeit“. Minkowski wurde aus den Arbeiten von Lorentz und Einstein zur Idee eines vierdimensionalen Raum-Zeit-Kontinuums inspiriert. Einstein wiederum verwendete dieses bei der Formulierung der allgemeinen Relativitätstheorie.

Biographische Informationen finden sich auch in der Deutschen Biographie. David Hilbert würdigte den bald nach seinem Vortrag an einem Blinddarmdurchbruch verstorbenen Minkowski in seiner Gedächtnisrede vom 1. Mai 1909. Einen anderen Nachruf zum 50. Todestag verfasste Max Born Erinnerungen an Hermann Minkowski zur Wiederkehr seines 50. Todestages.

Hier folgt nun eine Liste interessanter Aufsätze zu Minkowskis Theorie einer vierdimensionalen Raumzeit.

Es kann interessant sein sich einige Einführungen in die Raumzeit anzusehen. Eine populärwissenschaftliche Darstellung ist Einstein für Einsteiger beim Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut). Skripte von Uni-Kursen gibt es auf der Seit Physik-Skripte – Relativität und Kosmologie. Zwei ältere Bücher aus den 1920-er Jahren sind von Moritz Schlick: Raum und Zeit in der gegenwärtigen Physik: Zur Einführung in das Verständnis der Relativitäts- und Gravitationstheorie (1920) (auch hier) und von Arthur Stanley Eddington: Raum, Zeit und Schwere: Ein Umriß der allgemeinen Relativitätstheorie (1923). Mehrere frei zugängliche Versionen in englischer Sprache können bei Archive.org gefunden werden: hier, hier, hier und hier. Ein Buchkapitel von Rainer Oloff bietet eine leichtverständliche und gut illustrierte Einführung:  Raum-Zeit-Diagramma – Die Spezielle Relativitätstheorie in Bildern. Das Buch Geometrie der Raumzeit : Eine mathematische Einführung in die Relativitätstheorie (1999), ebenfalls von Rainer Oloff, ist dagegen sehr umfassend. Auch die Darstellung unter dem Stichwort Minkowski-Space in der englischen Wikipedia ist sehr umfangreich.

Einige Texte erklären neben der Raumzeit auch Einsteins Relativitätstheorien. Edwin F. Taylor and John Archibald Wheeler schrieben das Buch Physik der Raumzeit : eine Einführung in die spezielle Relativitätstheorie (1994). Etwas Material in Englisch ist auf der Homepage von Taylor verfügbar. Von Meik Hellmund (Uni Leipzig) gibt es eine Kursseite zur Einführung in die Allgemeine Relativitätstheorie. Natürlich darf Einsteins eigenes Buch mit einer allgemeinverstädnlichen Einführung nicht fehlen: Über die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie (1920).

Schlagwörter: , , ,

Kategorien: Astronomie, Physik

Kontakt

Wir sehen uns online.

%d Bloggern gefällt das: