Sterngeburt im Adlernebel

Wissfo-Weihnachtscountdown 19.12.16: Hubbles berühmtes Photo einer Region der Sternentstehung in M16

Diese Bild des Hubble-Weltraumteleskops aus dem Jahre 1995 ist eines der Symbole für dessen enorme Leistungskraft. Es zeigt einen kleinen Ausschnitt des Adlernebels (M16). Die drei Säulen aus kaltem Gas werden von hellen hellen, jungen Sternen beleuchtet. Die Gassäulen bestehen aus molekularem Wasserstoff. In ihrem Inneren sind junge Sterne verborgen.

Die intensive Ultraviolet-Strahlung, welche von den hellen, jungen Sternen ausgeht, bewirkt eine Erosion der Säulenstruktur. Durch die Erosion wurden bereits einige der neugebildeten Sterne freigelegt. Solche freien Sterne können kein weiteres Gas aggregieren und somit nicht weiter wachsen.

hs-2015-01-b-web

Diese Region wurde erneut durch das Hubble-Teleskop aus Anlass des 25. Jubiläums seiner Inbetriebnahme untersucht. Der Fortschritt ist augenfällig, der durch die neue Kamera WFPC3 erreicht wurde. Ein Vergleich der neuen Aufnahmen mit denen von 1995 zeigte bereits Veränderungen in Form und Länge einiger Strukturen im Gas. Dies ist ein beeindruckender Beweis für die hohe Dynamik der Vorgänge in solchen Himmelsregionen und nicht zuletzt auch für die Leistungskraft des Hubble-Teleskops.

hs-2015-01-e-web


Zum Weiterlesen:

[1] STScI. Embryonic Stars Emerge from Interstellar „Eggs“. 1995.
[2] STScI. Hubble Goes High Def to Revisit the Iconic ‚Pillars of Creation‘. 2015.

Bildquelle: Space Telescope Science Institute, 2015.

Schlagwörter: , ,

Kategorien: Astronomie

Kontakt

Wir sehen uns online.